Aktuelles aus dem Bereich IT-Sicherheit & WeEncrypt.

Haustür abschließen? Kostet nur einen Moment…

…Sorglosigkeit kann Sie hingegen viel kosten!

Wir setzen auf Sicherheit: Unser Hab und Gut ist uns wichtig, wir passen darauf auf, schützen es, geben Acht, dass niemand darauf zugreifen kann. Wir möchten den Wert bewahren und unsere Privatsphäre sichern. Aus diesem Grund schließen wir unsere Wohnungen und Autos ab, bringen Alarmanlagen und Überwachungskameras an, verwahren unser Geld auf der Bank. Doch wie weit geht unser Sicherheitsdenken, wenn es um digitale Werte und Inhalte geht?

Sicherer Schutz vor Datenverlust

Die zwei großen Gefahren für unsere digitalen Werte sind Datenverlust und Datendiebstahl. Gegen Datenverlust sichern sich die meisten von uns ab, ob durch automatische Dienste oder manuelle Sicherungsmaßnahmen. Cloud-Dienste erleichtern die Datensicherung und sind inzwischen im Standardrepertoire diverser Anbieter. Externe Datenträger bieten ebenfalls viel Speicherplatz und sind günstig in der Anschaffung. Wir machen Back-ups unserer mobilen Geräte und Sicherheitskopien unserer Festplatten. Zusätzlichen Schutz gegen Hardwareausfall bietet die regelmäßige Wartung der Geräte, gegen externe Schadsoftware ein aktueller Virenschutz sowie eine aktive Firewall. Einige dieser Maßnahmen helfen zugleich gegen Datenklau.

„Mir wird schon nichts passieren“

Beim Thema Datendiebstahl lässt die Sorgfalt hingegen oft nach. Damit wir sie uns besser merken können, vergeben wir oft (zu) einfache Passwörter und nutzen diese mehrfach. Trotz regelmäßiger Nachrichten über geleakte Daten denken wir: „Mir wird das schon nicht passieren.“ Wir surfen in offenen WLAN-Netzen und erzählen allen alles über uns in den sozialen Netzwerken. Sie nicht? Wunderbar! Wenn Sie bereits darauf achten, dass Sie sichere Authentifizierungsmaßnahmen verwenden, ihr persönliches Heim-Netzwerk verschlüsseln sowie achtsam beim Öffnen von E-Mails und Surfen im Internet sind, dann haben Sie schon die ersten wirksamen Maßnahmen gegen Datendiebstahl ergriffen.

Schutz Ihrer digitalen Werte auf allen Wegen

Manchmal kommt man aber nicht umhin, persönliche Daten oder Dateien an Dritte zu übermitteln. Die Fotos des Enkels an Oma und Opa, eine medizinische Frage an den Hausarzt, die Masterarbeit an den Professor – es gibt viele gute Gründe, Daten per E-Mail oder Filetransfer zu verschicken. Der unverschlüsselte Versand einer E-Mail bietet jedoch kaum Schutz (mehr zur sicheren E-Mail-Verschlüsselung lesen Sie hier), was also tun?

Einen umfassenden Schutz bietet die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von E-Mails. Private E-Mail-Provider bieten diesen Dienst oftmals (kostenlos) an. Der Nachteil: Der Empfänger muss in der Regel dieselbe Verschlüsselungssoftware nutzen, eine Passwort- bzw. Schlüsselverwaltung ist nötig. Eine einfache Alternative bietet WeEncrypt Mail. Mit nur einem Klick ist Ihre E-Mail verschlüsselt, dem Empfänger wird neben der verschlüsselten E-Mail ein automatisch generierter Passcode zugestellt. Zum Öffnen benötigt er nur den Adobe Reader.

Sicher. Einfach. Kostenlos!

Das Beste? Für Privatpersonen, Schüler und Studierende gibt es WeEncrypt Mail jetzt kostenlos! Mehr Informationen gibt es auf mein.weencrypt.de.

Und wenn Sie große Datenmengen sicher und einfach verschicken wollen (mehr zum Versand großer Dateien in diesem Beitrag): Über Web.Wencrypt.de können Sie bis zu 5GB kostenlos und ohne Registrierung versenden.

Aktuelle Artikel

spot_img

Ähnliche Artikel